Tipps für diesen Sprachkurs

Der hier angebotene Sprachkurs versteht sich als ein dynamisches, progessives Konzept. Dadurch befindet sich seine Struktur in einem ständigen Wandel, was implizit Veränderungen in allen Bereichen mit sich bringt:

  • im visuellen Bereich: durch zusätzliche Tabellen und / oder Bilder, die das Verständnis fördern
  • im auditiven Bereich: hier bemühen wir uns stets, weitere Audiodateien / Hörtexte einzubauen.

Es lohnt sich immer wieder, sich durch den Kurs zu klicken. Warum ist das so?

Das Medium Internet erlaubt uns, ständig Veränderungen vorzunehmen. Statische Medien, wie z.B. ein Buch, müssen bis zur nächsten Auflage damit warten.

Wir gehen davon aus, daß es keine vollkommenen Lehrwerke / Kurse gibt, denn die Bedürfnisse der verschiedenen Zielgruppen liegen weit auseinander. Wir wissen nicht, wer die Lernenden sind.
Durch eure Feedbacks wird versucht, den Kurs stets zu optimieren, d.h. die meisten Interessen der Lernenden sollen sich in der Gestaltung des Kurses widerspiegeln.

Wir machen das in unserer Freizeit. Daher ist es uns wichtig, Themen zu bevorzugen, die uns zu dem jeweiligen Zeitpunkt angebracht erscheinen. Zum Beispiel nehmen Grammatik- oder Hörtexte sehr viel Zeit in Anspruch.

Umgang mit den Lektionen?

Man muss nicht mit der ersten Lektion anfangen, wenn man schon einige Sprachkenntnisse besitzt.
Man kann anhand der Grammatik bzw. Texte feststellen, welche Themen innerhalb einer Lektion behandelt werden. Anhand der dazu passenden Übungen, kann man seine Kenntnisse vertiefen oder auffrischen.

Umgang mit einer Lektion?

Man kann sich einen Überblick über eine Lektion verschaffen, indem man alles durchklickt. Es empfiehlt sich, mit den Leseteilen anzufangen, da dort bestimmte grammatikalische Strukturen eingebaut sind. Diese werden dann im Grammatikteil ausführlich behandelt. Anschließend sollte mit den Übungen begonnen werden, um das Gelernte zu kontrollieren und zu festigen.

Fachliche Begriffe

Wir werden immer wieder gefragt, warum wir Begriffe aus der Fachsprache verwenden, da diese nicht so geläufig sind. Unserer Meinung nach ist es sehr schwer ohne solche Begriffe eine Sprache zu erklären. Nicht zuletzt weisen die zwei Sprachen verschiedene Begriffe für die selbe Sache aus, oder derselbe Begriff beschreibt nicht exakt das Gleiche. Jede Sprache hat ihre eigene Struktur und kann in einer Fremdsprache nicht hundertprozentig wiedergegeben werden.
Für die deutsche Terminologie, Grammatik ist folgender kostenloser Link zu empfehlen: canoonet

Für die Konjugation und Deklination der rumänischen Wörter kann kostenlos die Maschine von dex-online.ro verwendet werden. Die Verwendung haben wir hier kurz erklärt.

Feedback

Fragen können per EMail beantwortet werden, im Rahmen unserer Freizeit. Wir helfen gerne weiter.

Im Bereich Zusendungen kann uns jederzeit konstruktive Kritik und Anregungen schicken.

Wir wünschen viel Erfolg!!!