Rumänisch Lernen – Grammatik – der Satz

Satzarten

Die rumänische Grammatik unterscheidet grundsätzlich hinsichtlich des Ziels der Kommunikation zwischen den Sätzen, die das Ziel haben, dem Hörer zu informieren (Propoziţia enunţiativă = Aussagesatz) und solchen Sätzen, die Informationen über etwas dem Sprecher Unbekanntes vom Hörer verlangen (Propoziţia interogativă = Fragesatz).

Propoziţia – Der Satz

enunţiativă (Aussagesatz)
Maria este la librărie.
interogativă (Fragesatz)
Maria este la librărie?
Este Maria la librărie?
Unde este Maria?
Im Rumänischen unterscheidet sich oft der Aussagesatz vom Fragesatz nur durch den Tonfall. Im Deutschen dagegen steht das konjugierte Verb in der Satzfrage immer an der ersten Stelle.

Propoziţia interogativă – Der Fragesatz

Entscheidungsfrage/ Satzfrage Maria este la librărie?
Este Maria la librărie?
Ergänzungsfrage/ Wortfrage Unde este Maria?
  • Die Wortfragen werden durch Fragewörter wie z.B. Unde? (Wo?), Ce? (Was?), Cât? (Wieviel?), Cum? (Wie?), Cine? (Wer?), Când? (Wann?) etc. eingeleitet.
  • Auch in der rumänischen Sprachen stehen die Verben gewöhnlich in einer Wortfrage an der zweite Stelle.
Positionen im Satz
Cum
te cheamă?
Când
vii?
Cât
costă
cartea?
Cine
este
la benzinărie?
Unde
mergeţi?
Cine
este
din Germania?
Fragewörter Cuvinte interogative I
Das Verb Verbul II